Mittwoch, 19. September 2012

Me Made Mittwoch 19. September 2012




Heute zeige ich Euch einen langen Pullunder. Ich strickte das Teil aus Noro Mossa. Das Material ist etwas hart zum Stricken, da es ein Boucleegarn ist. Leider sind alle Norowollen etwas kratzig am Hals. Ich würde für einen Noro-Pulli nie einen Steh- oder Rollkragen stricken. Was ich an Norowolle sehr mag sind die spannenden und speziellen Farbverläufe.

 
Strickmuster: simi(k)nit
Material: Noro Mossa



Weitere schöne Teilchen könnt Ihr Euch hier ansehen.

Grüessli

Simone

Kommentare:

  1. Ah, wunderschön! Ich bin auch ein großer Noro Fan! Und dieser Farbverlauf ist ja wirklich traumhaft! Sieht ganz toll aus als "Pullunder/Tunika"! Liebe Grüße
    Renisa

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Farben! Aber kratzende Pullover braucht der Mensch ja nicht wirklich. Ich hoffe, es geht mit einer Bluse drunter...

    Merkt man das eigentlich beim Kaufen schon, ob eine Wolle kratzen wird oder nicht? Ich meine diese Frage ernst, denn ich habe bisher kaum Erfahrung, was Stricken angeht. Und ich stelle es mir schrecklich vor, wenn ich mit viel Mühe eine Strickidee verwirkliche und zum Schluss feststellen muss, dass es kratzt...

    Optisch gefällt mir dein Pull-Over sehr gut!

    LG, Petra

    AntwortenLöschen
  3. Hoi Petra, es ist nicht so, dass die Wolle so kratzig ist, dass sie unangenehm zu tragen ist, jeder Mensch entfindet das wieder anders. Ich teste es immer so, ob für MICH eine Wolle kratzig ist oder nicht, indem ich den Knäuel an den Hals nehme. Noro kratzt mich an den Armen nicht nur eben am Hals, denn da ist man besonders empfindlich. Aus diesem Grunde würde ich aus der von mir verstrickten Wolle keinen RKollkragen oder einen Stehkragen stricken. Ich hoffe, ich konnte Dir weiter helfen.

    Grüessli, Simone

    AntwortenLöschen

Danke für Deine lieben Worte. Ich wünsche Dir einen schönen Tag!